Hello world!

Herzinfarkt – jetzt wird vieles anders.

Hier startet die virtuelle Selbsthilfegruppe für Betroffene und Interessierte für Tipps und Erfahrungsaustausch.


Kurz-Profil, damit Sie wissen, wer ich bin.

Petra E. Reimann, geb. 1959, beruflich und privat selbstständig, Witwe, 1 Sohn, 2 Enkeltöchter und schon 2 Herzinfarkte


In den letzten Wochen hatte ich viel Zeit zum Nachdenken.

Im Februar hatte ich den 2. Herzinfarkt und so langsam wird mir klar, was ich in den letzten Jahren hätte anders machen sollen. Die Ärzte haben mir nahegelegt, mein Berufsleben so stressfrei wie möglich zu halten … die haben gut reden … ich bin selbstständig. Aber vielleicht geht’s ja doch …

Warum habe ich mich entschlossen, diesen Blog ins Leben zu rufen? Dafür gibt’s mehrere Gründe. – Ich muss jetzt vor allem mein berufliches Leben umkrempeln … vielleicht erhalte ich ja den einen oder anderen Tipp. – Ich möchte mit meinen Erfahrungen denen weiterhelfen, die in einer schwierigen Lage stecken. – Ebenso freue ich mich über Kommentare die evtl. dazu beitragen, dass die Leserinnen und Leser dieses Blogs den nächsten Schritt nach vorne leichter tun. – Auch E-Mail-Kontakte sind mir herzlich willkommen, denn sicher ist nicht jeder bereit, über sein Leben öffentlich zu schreiben.

Nachdem ich den Krebs besiegt und 2 Herzinfarkte ganz gut überstanden habe, bin ich sicher ein gutes Beispiel dafür, dass man niemals aufgeben darf.

Ich starte diese virtuelle Selbsthilfegruppe, weil ich meine Erfahrungen gerne weitergebe und auch sehr gerne Tipps von anderen Betroffenen annehme. Ich freue mich auf viele Kommentare und Teilnahme.

Ich packe jetzt nicht mein ganzes Leben in diesen Artikel, sondern habe für die, die es interessiert hier im Blog eine separate Seite erstellt.

Ich freue mich auf viele Leserinnen und Leser und natürlich auf viele Kommentare.

Herzliche Grüße

Petra E. Reimann

4 Gedanken zu „Hello world!“

  1. Hallo Bernd,
    da kann ich Ihnen nur beipflichten. Mein 2. Herzinfarkt war auch ausschließlich stressbedingt. Jetzt habe ich meine Arbeitsstunden drastisch reduziert … tut sehr gut.
    Genießen Sie weiterhin die Ruhe.
    Alles Gute
    Petra E. Reimann

  2. Hallo, habe schon 4 Infarkte hinter mir.War Busfahrt und immer im Stress. Heute bin ich Rentner und sage dem Stress, LmaA außerdem kenne ich jetzt die Anzeichen und schluck eine Pille und warte bis der Anfall vorbei ist. Das Beste ist und bleibt RUHE!!!!!!!!

  3. Hallo Hannelore,
    leider gibt es Menschen, die vor gar nichts halt machen. Und die kosten so viel Kraft, die das Selbstheilungssystem dringend für sich bräuchte. Ich hoffe Sie haben Unterstützung, um sich gegen solche Menschen zu wehren. Naturheilkunde mit Kräuter und Co. können sehr hilfreich sein. Ich kenne hier in der Gegend das Bioland Kräutergut sehr gut. Die haben über 200 verschiedene Kräuter. Die verschicken die Kräuter auch … ich glaub im 6er-Pack. Einfach mal reinklicken. Vielleicht ist das eine oder andere hilfreiche Kraut dabei.
    http://www.topfkraeuter.de/
    Alles Gute und viel Kraft
    Petra E. Reimann

  4. Habe den Krebs(Morbus Hogkin Stadium IV) überstanden. Hatte bereits zwei mal einen Rückfall. Nun hatte ich Herzstilltand und trage einen Herzschrittmacher, ausserdem habe ich oft Wasser in der Lunge. Befasse mich viel mit Naturheilkunde und würde mich gern Menschen mit ähnlichem Schicksal austauschen. Schlimmer als die Krankheit war jedoch, das ich die ganze Zeit über furchtbar gemobbt und gestalkt werde. Daher wahrscheinlich auch die Rückfälle.

Kommentare sind geschlossen.